Juni 2013: Wassereinbruch!

Seit Tagen regnet es - der Sommer läßt auf sich warten. Und mit dem Regen kommt ein altbekanntes Problem für unser Kindergarten: Das Grundwasser steigt.

Im Altbau drückt es ein paar Zentimeter durch die Kellerwänder und den -boden. Im Neubau pumpt die Hebeanlage alles Wasser weg - bis eine Schlauchverbindung versagt. Dann pumpt die Pumpe das Wasser in unser Untergeschoß, den Schlafsaal, die Werkstatt, die Waschküche, das Lager. Gute 25cm steht das Wasser. Die Bettchen und Bänkchen schwimmen, das Parkett ist nicht zu retten, die Türen verziehen sich, ein Schaden von mehreren zehntausend Euro entsteht.

Dagegen gibt es eine Versicherung, der finanzielle Schaden sollte sich also in Grenzen halten - aber die ganze Arbeit! Eine Notmannschaft und die freundliche Schweinfurter Feuerwehr pumpen das Wasser ab und richten die Pume notdürftig. Kollegium und Eltern räumen den gerade erst ordentlich eingeräumten Keller wieder aus und quetschen alles unter den Dachboden oder in den Eurythmiesaal. Erneut muß der Eurythmiesaal als Notunterkunft dienen, er wird zum provisorischen Schlafsaal.